Dieser Beitrag ist Werbung. Wir benennen Dritte (Bsp. Region, Marken, Unternehmen) ohne Bezahlung oder Gegenleistung. Erfahre mehr über Anzeigen und Werbungen.

Kleine Teiche, Flüsse und Bächlein, Felder und Wiesen – all das eröffnet sich dir auf dem Rundwanderweg „Wo Eisvogel und Fischotter sich Gute Nacht sagen“. Wenn du Glück hast, ist die Landschaft überzogen von weißem Frost und getaucht in goldenes Licht. Dabei eröffnen sich tolle Motive für deine Fotografie, aber auch deine Wanderlust wird gestillt.

Seelandschaft in Glaskugel
Auch die kleinen Teichlandschaften sind ein Genuss.

Geeignet für

Wandern: ja (auch mit Hund)
Longboard & Inliner: nein
Fahrrad: Nach Wegbeschaffenheit möglich, aber ob erlaubt nicht bekannt
die Fotografiebereiche:
Landschaft
Makro
Tier
Langzeitbelichtung

Eckdaten zum Wanderweg

Länge: ca.4km / 9,5km / 17,5km
Höhenmeter: keine Angabe
Empfehlung Wandermonate: ganzjährig
Ausrüstung: Festes Schuhwerk
Qualität der Beschilderung: Sehr gut
Mehr Infos für das Bewandern mit Hund
Wanderroute Lüneburger Heide Webseite
Parken & Übernachten
Parken: An der Straße direkt am Start
Übernachten Van: Campingplatz in der Nähe
Übernachten Unterkunft: Einige Hotels und Pensionen in der Nähe

Top 4 der Wandererlebnisse

Es gibt so einige Erlebnisse dort und ich hab dir meine vier schönsten Erlebnisse mit dem Weg aufgeschrieben. Da wir diesen Weg mehrmals im Jahr wandern, könnte ich dir aber dutzende nennen.

  1. Gemeinsames Picknick an den Teichen
  2. Der Greifvogel als Begleiter
  3. Natur im Weitblick von Sonnenröte bis Goldene Stunde erleben
  4. Wildtierbeobachtung auf Wiesen & Feldern

Landschaftsfotografie: Teich und Wald

Der Weg bietet schöne, weite Sicht über Felder, einen dichten Wald und einige Teiche. Deshalb offeriert er so einige schöne Landschafts- und Naturmotive. Ich würde bei Sonnenaufgang und goldener Stunde unterwegs sein. Beim Teich direkt am Anfang kannst du den Sonnenaufgang am schönsten nutzen. Ansonsten wirkt die Felder- und Waldlandschaft vor allem bei Frost wie verzaubert.

Hütte am See mit Spiegelung
Diese Hütte war mein Lieblingsmotiv – leider ist der See in 2021 total zugewuchert.

Tierfotografie: Wild-, Haus und Hoftier

Dich können einige Tierarten auf dem Weg erwarten. Greifvögel gleiten neben dir auf den Felder von Wald zu Wald. Von Anfang bis Ende triffst du auf mehrere Weiden. Dort stehen Schafe, Rinder und Pferde. Wenn du Glück hast und früh unterwegs bist, können auch Hasen und Füchse deinen Weg kreuzen.

Falls du mit deinem Hund wanderst, gibt es viele schöne Stellen zum Fotografieren. Sie sind gar nicht zu zählen, aber die Highlights sind die Teiche. Der am Anfang ist am schönsten bei Sonnenaufgang zu nutzen.

Shar Pei renn glücklich über Brücke
Die Holzbrücke beim mittleren Weg ist eine schöne Fotolocation.

Langzeitbelichtungen: Bäche und Flüsschen

Für Langzeitbelichtungen würde ich dir den langen Rundweg empfehlen. Die kleinen Bächlein waren eine meiner erstes Langzeitbelichtungsmotiv. Mitten im Wald, zwischen all dem Laub kannst du schöne Naturbilder gestalten.

Makrofotografie: Wer suchet, der findet

Aber nicht nur, wenn du suchst, findest du. Makrofotografie kannst du fast überall zelebrieren. Auf diesem Weg lohnt sich der Winter. Dann gibt es etliche Orte, an denen du Eiskristalle in Szene setzen kannst.

Feld in Glaskugel mit Männerhand
Mein Lieblingsbild aus dem Winter habe ich nicht mehr gefunden, aber damit du was anzusehen hast, ein Glaskugelbild.
Kennst du diesen Weg? Wie fandest du ihn?

Hast du eine gute Alternative oder ein besonderes Highlight?

Ich tausche mich gern mit dir über das Wandern in der Lüneburger Heide aus. Schreib uns eine Mail an info@maloutainment.de, nutze das Kontaktformular oder folge und schreibe uns auf Instagram. Noch ein paar mehr Infos zum Wandern in der Lüneburger Heide findest du auch auf dem Tierblog.

Bilder für Pinterest